Systemtechnik

Kundenspezifische Lösungen

Die Möglichkeit, ein Werkzeug individuell anzupassen, ist im Fertigungsprozess von großer Bedeutung. Gerade in der angewandten Lasertechnik kann der Einsatz adäquater Lasersystemtechnik einen wichtigen Beitrag zur Prozessoptimierung leisten. So stellt beispielsweise die Führung und gezielte Formung von Laserstrahlen einen wichtigen systemtechnischen Aspekt hinsichtlich der Qualität und Beschleunigung von Prozessen dar.

Das blz verfügt über langjährige Erfahrung darin, Kunden aus verschiedenen Branchen bei der Erschließung der Lasertechnik für die Bearbeitung unterschiedlichster Materialien zu unterstützen. Gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Konzeptionierung speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittener optischer Systeme zur Seite oder helfen Ihnen bei der Auswahl für Ihren Produktionsprozess passender optischer Systeme und Komponenten. So finden wir für jede Laseranwendung eine maßgeschneiderte Lösung.

Informieren Sie sich hier über unser Angebot im Bereich der Lasersystemtechnik:

Strahlführung und -formung

Gezielt geführt

Viele Anwendungen in der Lasermesstechnik und Lasermaterialbearbeitung erfordern eine an die Anwendung angepasste Intensitätsverteilung des Laserstrahls, wie beispielsweise ein linienförmiges oder ein Top-Hat Intensitätsprofil. Zusätzlich eröffnet eine flexible Strahlformung und damit eine dynamische Anpassung des Laserstrahls an den Prozess neue Möglichkeiten für die zeit- und kosteneffiziente Bearbeitung von Werkstücken.

Am blz werden verschiedene refraktive und diffraktive Systeme zur Formung von Laserstrahlen entwickelt, die für eine Vielzahl von Applikationen in einem großen Wellenlängenbereich von 193 nm bis 10,6 µm und sowohl für geringe als auch hohe Leistungsdichten geeignet sind. Neben Laserstrahlhomogenisierern bietet das blz auch Multi-Spot-Generatoren an, um den Durchsatz mittels paralleler Bearbeitung zu erhöhen, wie zum Beispiel beim Perforieren oder Strukturieren.

Für die flexible Strahlformung werden beispielsweise Lichtmodulatoren (Spatial Light Modulator – SLM), Mikrospiegelarrays aber auch kombinierte Systeme aus verschiedenen refraktiven und diffraktiven Mikrooptiken eingesetzt.

Die Leistungsfähigkeit der Optiken wird in unseren Lasermaterialbearbeitungsanlagen geprüft und qualifiziert. So können auch kundenspezifische Applikationen getestet und mit Hilfe der Lasersystemtechnik optimiert werden.

Hier unsere Angebote im Bereich Strahlführung und -formung im Überblick:

• Kundenspezifische Entwicklung
• Prototypen- und Kleinserienfertigung
• Reflektive Systeme für die Mikrobearbeitung
• Passive Strahlformung (Homogenisierer, Multi-Spot-Generatoren)
• Aktive Lichtmodulatore

Optische Simulation

Licht gekonnt in Szene gesetzt

Die Optische Simulation ermöglicht es schon vor der Fertigung und Umsetzung des optischen Systems, den Einfluss von verschiedenen Parametern und Fertigungstoleranzen von Optik und Optomechanik genau zu untersuchen und zu optimieren. Für klassische Abbildungs- und Strahlformungsoptiken mit Abmessungen von mehreren Millimetern wird auf langjährig etablierte Raytracing-Programme zurückgegriffen. Werden die Strukturen kleiner, müssen auch wellenoptische Effekte wie Beugung und Interferenz im Design berücksichtigt werden. Diese Effekte können dann gezielt ausgenutzt werden, um beispielsweise diffraktive Strahlformungselemente zu realisieren.

Die Einbindung von realen Lichtquellen und Bauteiloberflächen stellt einen wichtigen Aspekt bei der Optischen Simulation dar. Für die Vermessung von Lichtquellen stehen am blz diverse Messmittel wie beispielsweise Wellenfrontsensoren oder Strahlanalysekameras zur Verfügung. Weiterhin besteht die Möglichkeit, auch reale Bauteile sowie taktil oder optisch vermessene Topographien mit der Hilfe von CAD-Schnittstellen zu implementieren und zu untersuchen. Für Ihre Problemstellung finden wir mit unserer Expertise im Bereich der Optischen Simulation die richtige Lösung:

• Strahlen- und wellenoptische Simulation
• Simulation von Nanostrukturen
• Aufbereitung und Import von CAD-Daten
• Vermessung und Implementierung realer Strahleigenschaften
• Optimierung und Toleranzanalysen